PSP-Veröffentlichungen (im Aufbau)

Verständliche Ratgeber für die Praxis

    • Wer die Rechnung unter den Teppich kehrt …

      Nachträgliche Abrede zur Bezahlung ohne Rechnung

      BGH, Urteil vom 16.03.2017, VII ZR 197/16

      Langsam spricht sich herum, dass Verträge, die von vorne herein „ohne Rechnung“ vereinbart werden, unangenehme Folgen für die Vertragsparteien haben können. Wie ist dies aber, wenn die „Ohne-Rechnung-Abrede“ nachträglich gefasst wird?

    • Der Wille ist stark – aber das Recht ist schwach …

      Baumangelbeseitigung durch den Architekten

      BGH, Urteil vom 16.02.2017 –VII ZR 242/13

      Kann der Architekt vertraglich bestimmen, dass im Fall eines Baumangels eine Mangelbeseitigung durch den Architekten vorrangig zur Schadensersatzzahlung an den Bauherrn ist?

    • Ausgesprochen gut – oder unausgesprochen einfach?

      Geschuldeter Standard

      OLG Stuttgart, Urteil vom 20.05.2014 – 10 U 111/13 (Nichtzulassungsbeschwerde durch BGH zurückgewiesen am 16.11.2016, VII ZR 145/14)

      Schweigt die Leistungsbeschreibung eines Werkvertrags zu Details der Ausführung, insbesondere in Bezug auf eine bestimmte Qualität der Ausführung, kann Streit entstehen, ob „nur“ der allgemein anerkannte Stand der Technik geschuldet ist.