• video

Kreditsicherheiten in der Bankpraxis

Seminarreihe Bankrecht

Zielgruppe und Nutzen

  • Zielgruppe

    • Mitarbeiter in Kreditinstituten wie z.B. Firmenkundenbetreuer, Kreditanalysten, Kreditsachbearbeiter und Mitarbeiter der Marktfolge, Revisoren
    • Mitarbeiter in Rechtsabteilungen von Kreditinstituten

    Nutzen
    • Vermittlung der Systematik und Funktionsweise von Kreditsicherheiten
    • Erkennen möglicher rechtlicher Fallstricke
    • Sicherheit im Umgang mit Formularen
    • Praxishinweise zur Vertragsgestaltung

Gliederung und Inhalte


  • Allgemeiner Inhalt

    • Darstellung üblicher und neuerer Kreditsicherheiten (z.B. Patronatserklärung, Garantie)
    • Vermittlung der rechtlichen Funktionsweise der jeweiligen Kreditsicherheiten anhand von Struktur, Zielsetzung und systematischer Ausgestaltung

    Gliederung
    • Bürgschaft: Goldene Regeln des Bürgschaftsrechts
    • Vertragsgestaltung und Bürgschaftsumfang
    • Enge und weite Zweckerklärungen
    • Krasse finanzielle Überforderung
    • Einwendungen gegen eine Bürgschaftsinanspruchnahme
    • Untergang der Bürgschaft
    • Patronatserklärung / Garantie: Praktische Bedeutung, vertragliche Ausgestaltung, Risiken
    • Globalzession: Formulierungsbeispiele
    • Zulässigkeit des Ausschlusses der Abtretbarkeit
    • Verhältnis zum verlängerten Eigentumsvorbehalt
    • Sicherungsübereignung: Einhaltung des Bestimmtheitsgrundsatzes
    • nachträgliche Gefährdung der Sicherungsübereignung
    • Verhältnis zum Vermieterpfandrecht
    • Grundschuld / abstraktes Schuldanerkenntnis: Bedeutung, Ausgestaltung und Risiken der Zweckabrede in der Bankpraxis

Methodik und Dauer


  • Methodik
    • Powerpoint-Präsentation
    • Verwendung von Übersichten und Checklisten
    • Exemplarische Fallbeispiele aus der Rechtsprechung
    • Rechtsprechung-Workshops mit den Teilnehmern

    Das Seminar ist – wie bei PSP-Seminaren üblich – sachverhalts-, problem- und lösungsorientiert, nicht jedoch paragraphenorientiert. Vermittelt wird die Systematik rechtlicher Regelungen, die möglichst in Erinnerung bleiben und in der Praxis rekapituliert werden können.

    Dauer
    1,5 – 2 Tage

Referent



  • Dr. Joachim Pietzko

    Herr RA Dr. Joachim Pietzko ist ein erfahrener Referent, welcher bereits sein Studium und Referendariat durch Vorträge als Repetitor finanziert hat. Seit Beginn seiner Anwaltstätigkeit ist er im Bereich der rechtlichen Fortbildung tätig und führt Vortragsveranstaltungen in den Rechtsgebieten des Bank-, Insolvenz- sowie Handels- und Gesellschaftsrechts durch. Seine Vorträge zeichnen sich dadurch aus, dass komplizierte Paragraphen durch Systematik, Übersichten und Check-Listen ersetzt, wodurch sie für die Praxis verständlich und anwendbar werden.